Die KMU-Anleihe: Eine Alternative, aber viele Vorteile

Unabhängigkeit ändert alles - die KMU-Anleihe der WIR Finanzierer

Die KMU-Anleihe ebnet Deutschlands kleineren und mittelgroßen Unternehmen den Weg zum Fremdkapitalmarkt. Die KMU-Anleihe ist damit eine echte Alternative zur langfristigen Bankfinanzierung – und bietet Ihnen auch gegenüber einer Anleihe in Eigenregie eine ganze Reihe von Vorteilen.

WIR statt Bankenabhängigkeit

Die direkte Finanzierung über den Kapitalmarkt ist kein Selbstzweck, sondern wesentlicher Katalysator zur nachhaltigen Steigerung Ihrer Unabhängigkeit.

Aktuell nutzen die Banken die Abhängigkeit der KMU. Über 80% der Banken in Entwicklungs- und Industrieländern stufen das (vorwiegende Kredit-) Geschäft mit KMU als interessanten, weil profitablen Unternehmensbereich ein  {{lukratives KMU Geschäft}} . Diese Situation wird sich weiter verschärfen.

Abhängigkeiten der KMU

  • Benötigte Finanzierungsvolumina liegen unterhalb des für Finanzierungsalternativen relevanten Schwellenwertes, der bei Mittelstandsanleihen aktuell bei rd. € 20 Mio. liegt
  • Fehlende Vertrautheit mit bzw. Kenntnis von kapitalmarktbasierten oder kapitalmarktnahen Finanzierungsalternativen
  • Räumliche Beschränktheit des anzusprechenden Banken-/Finanzierungsmarktes
  • Bedingt durch das limitierte Zusatzgeschäft verfügen KMU meist nur über eine schwache Verhandlungsposition
  • Intransparenz der Finanzierungskonditionen
  • Fehlende Kapazitäten, um komplexere Finanzprodukte sinnvoll nutzen zu können
  • Vielfach insgesamt schwächere wirtschaftliche/finanzielle Verhältnisse

Folgen der Abhängigkeit

  • Höhere Zinskosten und Einmalprovisionen
  • Striktere und umfangreichere Dokumentationsstandards
  • Höhere Ablehnungsraten von Kreditanträgen
  • Kürzere Kreditlaufzeiten
  • Längere Bearbeitungszeiten der Kreditanfrage
  • Höhere Anforderungen an die Besicherung

Gründe für die weitere Verschärfung

  • Fortschreitende Bankenkonsolidierung
  • Teilweiser Rückzug ausländischer Banken
  • Einführung von Basel III, mit der indirekten Folge der Kreditverteuerung und -verknappung sowie tendenziell kürzerer Kreditlaufzeiten
  • Direkte und indirekte Schwächung der Unternehmensfinanzierung durch Rückzug des Versicherungsgewerbes aufgrund von Solvency II
  • Stresstests der EU-initiierten Bankenaufsicht führen zu weiteren Anforderungen an das Risikokapital der Banken und in Folge zu einer Kreditverteuerung und -verknappung
  • Beihilferechtliche Auflagen der EU führen dazu, dass sich Banken von Geschäftsbereichen trennen mussten bzw. noch müssen, was insgesamt den Druck auf die Finanzbranche erhöht
  • Steigende Refinanzierungskosten der Banken erschweren die Kreditvergabe zu kompetitiven Konditionen und Bedingungen
  • Generell erschwerte (Re-)Finanzierungsmöglichkeiten der Banken, was sich bereits in deutlich geringeren Emissionsvolumina widerspiegelt
  • Latente und potenziell wieder aufflammende Finanzkrise
  • Kreditverteuerung durch Ratingherabstufungen der Banken
  • Fragliche Rolle der Landesbanken und zum Teil auch großer Geschäftsbanken


Nutzen Sie deshalb die KMU-Anleihe mit ihren vielfältigen Vorteilen.
 

1. Attraktive Konditionen

Direkte Preisvorteile

    • Kein Überwälzen hoher (zum Teil versteckter) Bankkosten
    • Der Vorteil, der sich aufgrund der großen Streuung von Einzelrisiken ergibt, landet direkt bei Ihnen und nicht bei der Bank
    • Fixe Transaktionskosten einer Anleihebegebung verteilen sich auf viele KMUs

    Indirekte Preisvorteile

    • Reduzierte Abhängigkeit vom Bankkredit und folglich gestärkte Verhandlungsposition gegenüber Banken
    • Reduzierter Überwachungs- und Verwaltungsaufwand durch KMU-freundliche Anleihedokumentation

    2. KMU-freundliche Dokumentation

    • Keine Sicherheitenstellung
    • Freie Verfügbarkeit der Mittel
    • Verzicht auf einzuhaltende Finanzrelationen
    • Marktgängige Berichtspflichten

    3. Kein Mitspracherecht seitens Dritter

    Die Investoren haben im Rahmen der KMU-Anleihe Informations- aber keine generellen Mitspracherechte.

    4. Ausgewogenes Maß an öffentlicher Transparenz

    Der Umfang an zu veröffentlichenden Informationen orientiert sich weitestgehend am unternehmensfreundlichen Standard für Mittelstandsanleihen.

    5. Neue Finanzierungsquelle

    Eine KMU-Anleihe eröffnet Unternehmen den Zugang zu neuen Finanzierungsmitteln/Investoren, d.h. unter anderem:

    • Schonung der Kreditlinien bei Hausbanken
    • Verbesserung der Liquidität
    • Verbesserung der Bilanzstruktur durch langfristigen Finanzierungsbaustein (5 Jahre)

    6. Dauerhafter Finanzierungsbaustein

    KMU-Anleihen werden mehrmals jährlich aufgelegt, damit zählt sie zunehmend zum festen Bestandteil des KMU-Finanzierungsmixes.

    7. Einfach, transparent und unbürokratisch

    • Ihr zeitlicher Aufwand ist auf wenige Stunden beschränkt, aufgrund weitestgehend standardisierter und automatisierter Prozesse
    • Leicht verständliche, bonitätsbasierte Auswahl der Unternehmen
    • Keine vorherige Abstimmung mit Ihren Kreditgebern erforderlich. Eine offene Kommunikation empfiehlt sich jedoch spätestens nach Begebung einer KMU-Anleihe
    • Volle Transparenz und einfach verständliche Vertragsklauseln

    8. Verbessertes Finanzierungsprofil

    • Streckung des Laufzeitenprofils externer Finanzmittel
    • Verringerung von Refinanzierungsrisiken sowie Vermeidung etwaiger Finanzierungsengpässe
    • Stabilisierung der Unternehmensfinanzierung durch übersichtliche und unternehmensfreundliche Dokumentation 
    • Verbessertes Ansehen auch bei anderen Kapitalgebern, Zulieferern sowie weiteren Geschäftspartnern, durch positive Signalwirkung des Indikativen Euler Hermes Ratings 

    Fazit:

    Die KMU-Anleihe ist, wie ein gutes Finanzprodukt sein muss: Einfach zu verstehen und vorteilhaft. 

     

    Weiter zu: Zeitlicher Ablauf